Rückblick auf das Jahr 2019


Jahresrückblicke sind für den Verfasser immer mit mächtig Arbeit verbunden. Alles soll in den Bericht einfließen, bloß nichts vergessen. Die Kritiker sind schnell bei der Sache und glauben alles besser zu wissen. Da 2019 die Höhepunkte wieder sehr umfangreich waren wird der Einführungspart jetzt im Telegrammstil erscheinen. Im Nachbericht erfolgt dann alles wichtige in den Monatsaufzählungen.
*Im Februar veranstalten der KBV und der DBV ein erstes gemeinsames Grünkohlessen mit einer Riesenbeteiligung. *Am Saisonende 2018/2019 werden die Männer IV und die 2. Frauenmannschaft Staffelsieger, Männer I Vizemeister und Frauen I können den Klassenerhalt (BL) vermelden. *Maibaumaufstellen wird sehr gut angenommen und... der Baum bleibt im Dorf. *Das Osterfeuer auf dem Sportplatz entpuppt sich als Magnet für auswärtige Familien mit Kindern, unsere Dorfbevölkerung ist scheinbar nicht so begeisterungsfähig. * Die Jahreshauptversammlung 2019 erlebt ein Novum. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte übernimmt mit Daniela Harken eine Frau die Geschicke von "Min Jeverland". *Die Kreiseinzelmeisterschaften leiden immer mehr unter dem Rückgang der aktiven Teilnehmer. "Min Jeverland" stellt zwar die meisten Meister, aber am Ende kommt auf dem Papier nichts heraus. Lediglich Flynn Caspers kämpft sich in Jgd D bis zum FKV-Vizemeister durch! *Das 10. Treffen mit den Freunden aus Deternerlehe wird zu einem weiteren Höhepunkt. *Ende Juli gab es dann die kirchlige Trauung unserer 1.Vors Daniela mit ihrem Gatten Simon in der Sandeler Kirche. *Im September beginnen einige unentwegte mit Pflasterarbeiten auf der Nordseite des Vereinsheimes, das Ergebnis kann sich später wirklich sehen lassen. *Der Nachbarverein Reepsholt feiert 100-jähriges Jubiläum, natürlich mit Mönser Beteiligung. *Das große Sommerfest inclusive Vereinsmeisterschaften erfreut sich großer Beliebtheit, viele Teilnehmer sind beim gemeinsamen Grillabend mit anschließenden Siegerehrungen dabei. *Die Stadtmeisterschaften in Jever sind für "Min Jeverland" nicht von Erfolg gekrönt. Lediglich Frauen I holt sich den Pokal, Männer IV retten noch den zweiten Platz. *Die alljährliche Fahrradtour der Frauen feiert 2019 sein 10-jähriges Jubiläum. *Im Landespokal straucheln die Mönser Damen der Bezirksliga in Ruttel (2.Kreisliga). *Der Kreispokal-Wettbewerb auf der Rundstrecke Möns-Cleverns-Möns beschert "Min Jeverland" im Männer I Bereich zumindest Rang 4 von 10 und den Allstars der Männer IV den Gewinn des Elimar-Wieting-Pokals. *Die neuformierte Jugendgruppe um Betreuer Uwe Caspers unternimmt einen Wochenend-Trip nach Schloß Dankern. * Der Boßelnachwuchs darf sich Anfang November über einen vierstelligen Geldbetrag freuen, den man bei einem Votum der LzO gewinnt. *Zu einem Boßelwettkampf der Vorstände vom KBV und vom DBV trifft man sich heuer zum erstenmal. *Die Seniorenweihnachtsfeier lockt wieder zahlreiche ältere Mitglieder ins Vereenshus. *Zum Jahresabschluß gibt es wieder das allzeit beliebte Mixedboßeln. Die Teilnehmerliste nimmt gigantische Ausmaße an. Das Vereenshus platzt fast aus allen Nähten.
Verabschieden mussten wir uns 2019 von Richard Wilken (90) und von Hans Gerdes (87). Richard war Träger der Diamanten Ehrennadel des FKV. Hans Gerdes sollte diese Ehrung 2020 erhalten.


Januar 2019
In der Bezirksliga Frauen läuft es überhaupt nicht rund für "Min Jeverland". In Torsholt gab es erneut eine hauchdünne 1-0 Niederlage. Auf heimischer Strecke vergeigt man 0-2 gegen Schweinebrück II und auch in Bredehorn gibt es mit 9 Wurf mächtig auf die Mütze. In der Tabelle stürzt man auf Rang sechs ab. Besser machen es die Männer in der 1.Kreisklasse. Mit Siegen gegen Liek ut Schortens, bei Grabstede III und auf eigener Straße gegen Neuengroden springt man auf den zweiten Tabellenplatz. Auch die Frauen der 1.KK sind auf Kurs. Heimerfolg gegen Osterforde und ein Auswärtssieg beim KBV Nord spült die Mönser Reserve auf Rang eins der Tabelle. Männer IV von "Min Jeverland" hat sich scheinbar etwas vorgenommen. In Steinhausen ein Punktgewinn und zu Hause ein Punktgewinn gegen Favorit Friederikensiel läßt die Senioren um Hinni Wolken vom Titel träumen. Das Vereenshus ist im Januar Anlaufpunkt für die Mönser Jäger, die nach einer Treibjagd hier verweilen, sowie dem Realverband/Landvolkverein mit der Jahreshauptversammlung in unseren vier Wänden. Außerdem gastiert der KBV Vorstand mit seiner Monatsversammlung und die Seniorinnen mit ihrem Teenachmittag.

Februar 2019
Sportlich fangen sich die Bezirksligistinnen. Einem Heimsieg gegen Grünenkamp folgt ein Punktgewinn in Esenshamm. Hier fehlen ganze 2 Meter zum doppelten Punktgewinn! Die Männer der 1.KK holen sich eine 13 Schoetklatsche in Oldorf ab. Sandelermöns II der Damen läßt sich auf dem Weg zur Meisterschaft nicht bremsen. Zwei unentschieden gegen Bockhornerfeld folgen zwei klare Erfolge gegen Oldorf und gegen Fedderwarden. Männer IV macht mit einem klaren 6-0 Heimsieg gegen Wiefels bereits vorzeitig den Staffelsieg perfekt. Einen Riesenzuspruch erfährt das gemeinsame Grünkohlessen vom KBV und vom DBV. Im ehemaligen Kindergarten finden sich doch tatsächlich 110 Teilnehmer (!) ein und feiern bis spät in die Nacht. "Min Jeverland" ehrt an diesem Abend 13 Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Verein und zum Boßelsport: Jan Albers, Gerhard Ihnen und Uwe Wolters für 25 Jahre (Silber), Wilfried Wolken, Inge Albers, Udo Albers, Rosalie Egts, Agnes Foorden, Thea Heuermann, Elke Kulke, Ingeborg Schulze und Johanne Tjarks für 40 Jahre (Gold) sowie Ehrenvorsitzender Johannes Foorden für 60 Jahre (Diamant). Kreisvorsitzender Heiner Janssen überreicht den Jubilaren Nadel und die dazugehörende Urkunde.

März 2019
Der Monat der Entscheidungen in den einzelnen Boßelligen. Männer IV vergeigen ihren letzten Heimkampf gegen Jever kläglich mit 0-5 Schoet, der schon feststehende Staffelsieg wird aber trotzdem mit allen Mannschaften dieser Klasse gebührend im Vereenshus gefeiert. In der Bezirksliga Frauen überrascht Möns den Spitzenreiter Roggenmoor mit einem starken 6-0 Heimerfolg um dann noch im letzten Kampf Bredehorn mit 3 Wurf zu bezwingen. Der Lohn zum Saisonabschluß ist ein toller dritter Rang. Die Herren (1.KK) geben auf eigener Strecke beide Punkte gegen Meister Bredehorn ab aber mit einem hohen 12-1 Erfolg über Hooksiel sichert man sich noch die Vizemeisterschaft. In der Kreisklasse der Frauen setzt sich Möns II mit einem Auswärtserfolg in Wiefels alleine an die Spitze der Tabelle und gibt diese Führung danach auch nicht mehr ab. Zur gemeinsamen Abschlußfete treffen sich alle im Vereinsheim. Später stoßen auch noch Boßler aus Schortens und Moorwarfen dazu. Am Frühjahrsputz, einer Umweltaktion des Landkreises nehmen auch in diesem Jahr wieder einige unentwegte vom KBV, DBV und vom Hegering teil. Anschließend gibt es einen kleinen Imbiss im Boßlerheim.

April 2019
Die Kreismannschaftsmeisterschaften finden in Sandelermöns statt. Bei den Männern II siegt Moorwarfen vor Oldorf/Wiarden, bei den Frauen II nimmt erstmals "Min Jeverland" teil und holt sich prompt den Titel vor Wiefels. Die Werferinnen sind Rita Spiegelbauer, Silke Oltmanns, Gerda Feldhuis und Astrid Oltmanns. Die Teilnahme an den Landesmeisterschaften in Stollhamm müssen die Mönserinnen leider absagen nachdem zwei Damen in Urlaub sind und eine weitere verletzt ist. Zu einem Freundschaftskampf lädt unsere Jugend C/D die Nachwuchsboßler aus Reepsholt ein. Nach dem Wettstreit gibt es Hamburger und Cola satt. Uwe Caspers hatte dieses Treffen in die Wege geleitet. Ein gelungener Nachmittag für das Nachwuchsboßeln! Das alljährliche Osterfeuer auf dem Bolzplatz lockt viele auswärtige Familien mit Kinder an, die Dorfbevölkerung bleibt enttäuschender Weise sehr in der Minderheit. Einige private Osterfeuer bremsen diese Vereinsveranstaltung vermutlich jedes Jahr wieder aus. Besser läuft es dagegen beim Maibaumaufstellen am Ende des Monats.
Zahlreiche Kinder schmücken den Baum mit bunten Bändern, kräftige Männerhände stellen ihn anschließend auf. Erfolg gegenüber dem Vorjahr: Der Baum bleibt im Dorf!!

Mai 2019
Mit 35 anwesenden Mitgliedern gibt es auf der Jahreshauptversammlung im Vereenshus fast einen neuen Teilnehmerrekord. Mit Daniela Harken wird erstmals in der Vereinsgeschichte eine Frau an die Spitze von "Min Jeverland" gewählt. Wilfried Wolken hatte nicht wieder kandidiert und auch Hinrich Wolken als langjähriger 2. Vorsitzender schied aus diesem Amt aus. Beide erhielten für ihre langjährige Vorstandsarbeit jeweils einen Präsentkorb. Neuer "Vize" wurde Dima Stoppock und Holger Rosenboom (3.Vors) komplettierte die Verjüngung im Mönser Vorstand. Die Kreiseinzelmeisterschaften in Cleverns und in Sandelermöns erleben erneut einen starken Rückgang im Teilnehmerfeld. Einige Klassen können schon garnicht mehr besetzt werden, ein Phänomen das schon seit einiger Zeit beobachtet wird. In der Medaillenrangliste belegt Sandelermöns mit 13 Gold, 5 Silber und 1x Bronze den ersten Platz. Insgesamt 13 Mönser und Mönserinnen werden vom Kreisverband für die Landesmeisterschaften im Kreisverband Butjadingen gemeldet. In Stollhamm fährt der "Zug" aber komplett an "Min Jeverland" vorbei. Viele hadern mit den Strecken, einige haben ihre Nerven nicht im Griff und so gehen die Mönser leer aus, fast! Lediglich Flynn Caspers rettet in der Jugend D mit einer Silbermedaille die Ehre.

Juni 2019
Dörpfest des Dorfbürgervereins mit großem Schleppertreffen rund um den ehemaligen Kindergarten und um unser Vereinsheim. Das Gelände platzt fast aus allen Nähten. Erneut eine gigantische Veranstaltung. FKV-Einzelmeisterschaften im Kreisverband Leer / Ostfriesland. In Deternerlehe läuft Flynn Caspers zur Höchstform auf und sichert sich die FKV - Vizemeisterschaft mit der Holzkugel. Ein Siegerkranz im Vorgarten des Mönser Weges darf natürlich nicht fehlen! Die 36. Auflage des Fußballturnieres für Freizeitmannschaften zieht auch 2019 viele Mannschaften an, 10 sind es in diesem Jahr. Trinkrekorde vom Vorjahr können nicht ganz erzielt werden.
Im hohen Alter von 90 Jahren verstirbt unser langjähriges Vereinsmitglied Richard Wilken. Er war Träger der Diamantenen Ehrennadel des FKV, seit 1947 in unserem Verein und einer der ersten Männer beim Neufaufbau des Boßelvereines nach dem Krieg!

Juli 2019
Unsere neue 1. Vorsitzende "kommt an den Mann". Simon und Daniela Harken geben sich in der Sandeler Kirche das Ja-Wort. Der KBV steht natürlich Spalier. Bereits die Silberhochzeit feiern Uwe und Gabi Wolters. Die Frauengruppe stellt zu diesem Anlaß einen geschmückten Kraber in den Vorgarten. Das 10. Treffen mit den Freunden aus Deternerlehe wird wieder zu einem Spektakel. 21 Teilnehmer reisen mit dem Bus in den Kreis Leer und erleben wie nicht anders zu erwarten einen tollen Tag. Daniela Schulze gewinnt den Wanderpokal, unterstützt von Patin Larissa Sybrandts. Der Gegenbesuch der Ostfriesen 2020 ist bereits fest im Terminkalender verankert. Der in die Jahre gekommene Gehweg auf der Nordseite vom Vereenshus wird komplett saniert. Andreas und Paul Röttger, Sven Ahlhorn, Heinzi Bohlken und Heinzi Schulze nehmen sich dieser schweißtreibenden Angelegenheit an. Das Ergebnis von Bauabschnitt I kann sich schon mal sehen lassen.

August 2019
Sommerfest inclusive Vereinsmeisterschaften. Was noch im vergangenen Jahr mangels Beteiligung abgesagt werden mußte konnte heuer erfolgreich über die Bühne gebracht werden. In 13 Altersklassen konnten Meister ermittelt werden, zudem wurde mit einem Pokalstand experimentiert. Beim abschließenden Grillabend waren 50 hungrige Mitglieder anwesend. DJ Jonny begleitete die Siegerehrung, das Essen und den Abend im Vereenshus. "Fleu herut" Jever war Ausrichter der diesjährigen Stadtmeisterschaften. Die Mönser Frauen siegten am Ende hauchdünn vor Moorwarfen, der Rest von "Min Jeverland" spielte an diesem Tag keine große Rolle. Sogar die in letzter Zeit erfolgsverwöhnte Männer IV versagte auf ihrer "Horrorstrecke". Mit dem 10jährigen Jubiläum ihrer Fahrradtour warteten die Mönser Boßelfrauen auf. Bei Top-Sommerwetter erwarben alle das Ostfriesenabitur in Wittmund. Der abschließende Grillabend fand dann bei Martina & Heinzi Bohlken statt. Der benachbarte ostfriesische Vorzeigeverein "Ostfreesland" Reepsholt feierte 100jähriges Jubiläum. Beim großen Ball im Festzelt war natürlich auch "Min Jeverland" zahlreich vertreten, übrigends als einzigster Verein aus dem Oldenburger Land! Diese Tatsache geht uns Mönsern runter "wie Oel"!

September 2019
Bei den Landesmeisterschaften mit der Hollandkugel in Waddens belegt Marianne Feldmann in der Altersklasse weibliche Jugend einen tollen 4. Platz. An gleicher Stelle gibt es eine Woche später die FKV-Meisterschaften in dieser Disziplin. Hier zeigt sie erneut eine solide Leistung und wird Fünfte. Im Landespokalwettbewerb scheitern die Mönser Frauen (Bezirksliga) in Ruttel (2.Kreisliga) mit einer hauchdünnen Niederlage von 23 Trae. Schlechtes Omen für die bald beginnende Punktspielsaison. Auf der Rundstrecke Möns-Horsten-Cleverns-Sandel-Möns gibt es bei den Kreispokalwerfen kaum Überraschungen, allerdings fallen die Ergebnisse äußerst knapp aus. Den Jeverlandpokal sichert sich mit 184 Metern Vorsprung "Kumm herut" Cleverns vor Wiefels. Den Bernhard-Sökerpokal gewinnt Wiefels II und im Elimar-Wieting-Cup bleiben die Männer IV von "Min Jeverland" siegreich. Am ersten Spieltag der neuen Punktserie gibt es die befürchtete Heimniederlage der 1. Frauenmannschaft. Gegen Torsholt setzt es eine 1-7 Heimpleite. Die 2. Frauen startet als Spielgemeinschaft (SG) mit Cleverns in der 1. KK und holt beim 5-0 über Lütt End kampflos zwei Pluspunkte. Die Männer der Kreisliga bleiben im Heimkampf gegen Liek ut Schortens mit 6-1 siegreich.

Oktober 2019

Besuch aus Hannover gab es im Oktober. Eine Gruppe Männer aus der Hauptstadt Niedersachsens ließen sich von Hinni und Manni in die Kunst des Friesensports einweihen. Die Gäste waren vorallem begeistert von unserem Vereenshus. Die aktive Jugend vom KBV unternimmt einen Ausflug über ein Wochenende in Dankern. Übernachtung in einer Turnhalle, Besuch des Freizeitparks und zum Abschluß ein Abend auf der Bowlingbahn. Sechs Nachwuchswerfer sowie Uwe, Ina und Enno als Betreuer begleiten den Boßelnachwuchs. Zur finanziellen Richtigstellung: dieses Wochenende wurde rein aus der Jugendkasse finanziert! Apropos Jugend: unser Nachwuchs nimmt in dieser Saison an den Punktkämpfen des Kreisverbandes Friedeburg und Leer teil, zwar ausser Konkurrenz, aber dabei. Im ersten Wettkampf holt man in Reepsholt zwei Punkte da der Gastgeber kurzfristig die Mannschaftsstärke nicht schafft. In der zweiten Auswärtspartie gewinnt man in Wiesederfehn einen Zähler (+19 Trae für Möns). Die Männer IV stehen als Vorjahrsmeister mächtig unter Druck. Man hält aber Stand. Zwei Heimkämpfe - zwei Siege. Gegen Jever ein hauchdünnes 1-0 und danach ein klares 4-0 gegen die Gäste aus Steinhausen. Es scheint zu laufen, schließlich hat man sich mit Theo und Heinzi leistungsmäßig verstärkt. Die Frauen der BL kassieren beim 0-3 in Zetel die zweite Niederlage in Folge, im Heimkampf gegen Grünenkamp kann man beim knappen 1-0 die negative Serie aber beenden. Die Männer kassieren eine unerwartete Heimpleite. Gegen Bohlenbergerfeld gibt es zahlreiche Absagen und das 7-14 ist somit vorprogramiert. Dagegen ist der klare Heimerfolg (13-1) gegen Astede schon wieder eine Überraschung. Die SG Möns/Cleverns in der 1.KK der Frauen zieht nach dem deutlichen 9-0 gegen Osterforde einsam seine Kreise an der Tabellenspitze.

November 2019

Bei einer Aktion der LzO können Vereine unteranderem aus dem Landkreis Friesland im Internet für ihre Jugendarbeit werben und dann auch abstimmen. "Min Jeverland" belegt letztendlich Rang drei und erhält als Lohn 2000 € für die Jugendkasse. Motor dieser ganzen Aktion aus Mönser Sicht Jugendwart Uwe Caspers! Der Mann sprüht vor Ehrgeiz. Der Vorstand vom KBV trifft sich zur Weihnachtsfeier im Marienbräu in Jever. Die Jugend C kassiert bei Reepsholt II mit 4-0 die befürchtete Auswärtsniederlage, im Heimkampf wird dann aber Deternerlehe mit 8 Schoet klar in die Schranken verwiesen. Männer IV können in Wiefels am Ende gerade noch ein Unentschieden retten und auch auf eigener Strecke entgeht man nur haarscharf einer Pleite gegen Jever (74 Trae für die Gäste). Aber in Steinhausen laufen die Männer um Hinni Wolken zur Hochform auf. Auf der schwierigen Rillenbahn siegen die Mönser mit 1.51 Schoet. Alles wieder zurechtgerückt! In der BL der Frauen gewinnt Sandelermöns unerwartet mit zwei Wurf in Esenshamm, verliert dann aber wie erwartet in Schweinebrück deutlich 1-5. Die Kreisligisten der Männer freuen sich beim 9-2 in Oldorf über zwei wichtige Punkte, in Bredehorn gibt es beim Tabellenführer aber einen mächtigen Dämpfer (0-15). Lediglich die Damen der SG lassen sich nicht beirren. Dem Auswärtssieg in Fedderwarden (4-0) folgt ein gleiches Ergebnis zu Hause gegen Oldorf/Wiarden. Der Landesverband Oldenburg lädt zur Jahreshauptversammlung nach Tettens ein. Es bahnen sich gravierende Änderungen zumindest im Punktspielbetrieb an. Die Vorstände vom KBV und vom DBV treffen sich zu einem Vergleichskampf mit anschließenden Grünkohlessen bei Elke de Boer.


Dezember 2019

Ein weiterer Rückschlag für die Mönser Frauen (BL). In Mentzhausen kann man nicht antreten, viele interne Absagen und schon sind zwei wichtige Punkte um den Klassenerhalt weg. Ein Aspekt der in dieser Liga einfach nicht passieren darf!!! Auch im Auswärtskampf in Bredehorn gibt es beim 1-4 nichts zu holen und... peng, da stehst du plötzlich am Tabellenende. Die SG Möns/Cleverns in der 1.KK ist da den Damen aus der Liga weit voraus. Ein Auswärtserfolg in Bockhornerfeld (1-0) und ein Sieg "des Willens" in Ruttel (1-0) untermauern die Vormachtsstellung dieser Truppe in dieser Klasse. In der Kreisliga Männer beenden die Mönser das Boßeljahr mit einem nicht für möglich gehaltenen Auswärtserfolg in Steinhausen (2-4). Männer IV von "Min Jeverland" behauptet seine Spitzenposition eindrucksvoll mit einem klaren 5-0 Heimerfolg gegen Wiefels. Jugend C muß in Klein Remels/Neudorf auf unbekanntem Terrain im Kreis Leer antreten. Man nimmt sich zwischendurch mal eine "Auszeit", gewinnt am Ende aber noch mit 36 Trae. Hier wäre mehr drin gewesen! Auf der Seniorenweihnachtsfeier sind in diesem Jahr 25 ältere Mitglieder anwesend und verleben einen schönen Nachmittag im Vereenshus. Leider kann unser langjähriges Vereinsmitglied Hans Gerdes diese Feier nicht mehr mitmachen. Hans verstirbt kurz vorher im Alter von 87 Jahren nach längerer Krankheit. Er war seit 1960 Mitglied bei "Min Jeverland" und Träger der Goldenen Ehrennadel des FKV. Tragisch an dieser Sache: Hans sollte 2020 mit der Diamantenen Ehrennadel für 60 Jahre geehrt bzw ausgezeichnet werden. Zum Jahresabschluß gibt es dann wie in den letzten Jahren üblich das große Mixed-Boßeln. 2019 werden alle Rekorde gebrochen. Alleine zum Boßeln sind 41 aktive dabei, zum anschließenden Essen sogar 52 Personen gemeldet! Die Siegergruppe 2019: Dima Stoppock, Irene Reinsch, Enno Oeltermann, Ina Caspers und Andreas Röttger. Ein Novum in der Mixedgeschichte: Kollege Jörg Albers verweigert auf der Rücktour in Sandel jeden weiteren Schritt. Jörg Decker fährt ihn dann per Auto zum Vereenshus , ab hier ist Herr Albers dann aber wieder flott.


Das abschließende Fazit des Jahres 2019 gestaltet sich etwas schwierig. Einerseits die positive Seite mit der Entwicklung bei den Männern, sei es in der Hauptmannschaft und der Männer IV Truppe aber besonders beim Nachwuchs. Hier sind wir ja bekanntlich im Kreisverband Friedeburg und Leer integriert und aktiv voll dabei. Dies kann und wird der Entwicklung unserer jüngsten Boßler einen mächtigen Schub geben. Alle Jugendbetreuer merken das, obwohl "nach oben" noch mächtig Luft ist. Die größte Baustelle bei "Min Jeverland" scheint in diesem Jahr aber die aktive Frauenriege zu sein und hier besonders die 1. Truppe aus der Bezirksliga. Zwar hat man in dieser Saison erst zwei Heimkämpfe gehabt, aber auch hier konnte man nur zwei Punkte holen. Bleibt zu hoffen das man im nächsten Jahr noch "die Kurve kriegt" und den Abstieg aus dieser Liga vermeiden kann.

Wie es sich gehört kommt am Ende das große Dankeschön! Danke an alle Helfer die immer wieder das Vereenshus "schmeißen", die stets auf der Matte stehen und mit ihrem unermüdlichen Einsatz den Erfolg unseres Hauses garantieren. Ganz zum Schluß ein Riesendankeschön an die Truppe um Andreas Röttger, die im Sommer bei brütenden Temperaturen den Fußweg auf der Nordseite komplett saniert bzw. neu gepflastert haben. Das Vereenshus ist jetzt wieder ein absoluter Hingucker!

Mit sportlichem Gruß

gez.
Heinz Schulze

(Schriftführer)


Sandelermöns, 31. Dezember 2019

© 2020
Nettmeester
KBV Min Jeverland
Sandelermöns

E-Mail